Einsätze
24.05.2018, 13:53 Uhr
Ort: Wendenborstel - unter den Weiden ...
21.05.2018, 17:29 Uhr
Ort: Steimbke - Eckelshof ( Torfabbaugebiet ) ...
mehr
Termine !
28.05.2018, 19:30
Dienstabend
11.06.2018, 19:30
Dienstabend
mehr
Gästebuch
Jens Fürstenau, 21.05.2017
Hallo liebe Feuerwehrleute, im Namen der Teilne ...
Webmaster Feuerwehr Kranenburg, 17.07.2012
Hallo liebe Kameraden, wir haben eben Eure Int ...
mehr
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Wenden- Bruchweg
Gebäudebrand mittel- brennt Wohnhaus am 28.02.2011, 22:24 Uhr
Ein Wohnhaus in Vollbrand beschäftigte am heutigen Abend die Feuerwehren aus Wenden, Linsburg, Wendenborstel und uns. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle, die etwas abgelegen an einer Lichtung liegt, stand das 2 geschossige Wohngebäude inklusive Keller in hellen Flammen. Aufgrund der fortgeschrittenen Brandintensität wurde ein massiver Aussenangriff, unter der Leitung von Wendens Ortsbrandmeister, mit mehreren B- bzw C-Strahlrohren durchgeführt! Im späteren Einsatzverlauf wurde von Atemschutztrupps das Dach gewaltsam geöffnet um die Brandherde gezielt zu löschen. Die Einsatzstelle wurde großflächig mittels Powermoons ausgeleuchtet. Das Feuer konnte nach ca. 4 Stunden eingedämmt werden! Neben den genannten Feuerwehren waren die Einsatzleitung Ort (ELO), ein RTW des DRK, der Energieversorger, die Polizei, die Rufbereitschaft der FTZ sowie der stellv. Gemeindebrandmeister vor Ort. Am nächsten Morgen erbrachte die Brandnachschau mit unserer Wärmebildkamera noch diverse Glutnester, die abgelöscht wurden. Die Brandursachenermittlung seitens der Polizei dauert im Moment noch an!

© Pressewart SG Steimbke / R.Daniel
Hier die Meldung von Nonstopnews.de

Steimbke- K3 und B214
TH-klein Ölschaden Straße am 05.02.2011, 09:16 Uhr
Eine Ölspur zog sich von der Stöckser Straße über die B214 bis nach Glashof und machte den Einsatz unserer Feuerwehr nötig. Der Ölfilm wurde mittels Kehrbesen und Bindemitteln aufgenommen. Im Anschluß der Arbeiten wurden vom Bauhof Warnschilder aufgestellt.

© Pressewart SG Steimbke / R.Daniel
Ein Bericht auf den Seiten der Kreisfeuerwehr

Rodewald- Am Freithof
Gebäudebrand mittel am 08.01.2011, 00:24 Uhr
Um kurz nach Mitternacht endete die Nachtruhe für uns abrupt. Grund war ein Feuer in einem 2-geschossigen, leerstehenden Wohngebäude. Bei unserem Eintreffen war das Haus komplett im Rauch eingehüllt, jedoch ohne offene Flammenbildung. Ein Umstand der den im Innenangriff eingesetzten Atemschutztrupps die Arbeit erschwerte. Letztlich konnte das Feuer im Bereich der Zwischendecke ausfindig gemacht werden! Hier wurde mit Kettensägen der Fußboden gewaltsam geöffnet um in die Hohlräume Wasser einzubringen. Allerdings erschwerte eine als Dämmung verbaute Lehm- und Strohschicht auch diese Arbeiten. Mit der Wärmebildkamera wurden kleinere Glutnester ausfindig gemacht und abgelöscht. Nach 4,5 Stunden Arbeit konnte für uns der Einsatz erschöpft und müde beendet werden. Neben uns und der Ortswehr Rodewald wurden die Feuerwehren aus Wendenborstel, Lichtenhorst, Laderholz sowie die Drehleiter aus Nienburg eingesetzt. Ebenfalls vor Ort waren der Rettungsdienst, die Polizei, die Rufbereitschaft der FTZ und der Kreisbrandmeister um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen.

© Pressewart SG Steimbke / R.Daniel
Ein Bericht auf den Seiten der Kreisfeuerwehr

Anderten- Haupstrasse
Anforderung Wärmebildkamera am 03.01.2011, 19:05 Uhr
Die Feuerwehren der Samtgemeinde Heemsen und die Drehleiter aus Nienburg wurden heute zu einem Dachstuhlbrand in Andertens Ortsmitte alarmiert. In dessen Einsatzverlauf forderte die Einsatzleitung unsere Wärmebildkamera nach, um Brandnester im betroffenen Gebäude zu lokalisieren. Es musste neben der Dachhaut auch die Zwischendecke geöffnet werden. Später wurde ebenfalls der GW-Logistik angefordert um die Einsatzstelle auszuleuchten. Der Einsatz war für uns nach 2,5 Stunden beendet, so dass wir wieder einrücken konnten!

© ff-steimbke.de
Bilder der Feuerwehr Nienburg

Seite: 1 2 3 4 5