Einsätze
07.11.2018, 13:51 Uhr
Ort: Steimbke -> Sonnenborstel ...
07.11.2018, 00:05 Uhr
Ort: Linsburg - Berg ...
mehr
Termine !
24.11.2018, 09:30
AGT - Übungsdienst
26.11.2018, 19:30
Dienstabend
mehr
Gästebuch
Jens Fürstenau, 21.05.2017
Hallo liebe Feuerwehrleute, im Namen der Teilne ...
Webmaster Feuerwehr Kranenburg, 17.07.2012
Hallo liebe Kameraden, wir haben eben Eure Int ...
mehr
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Steimbke -> Sonnenborstel
TH - Personensuche am 07.11.2018, 13:51 Uhr
Heute wurden gegen 14.00 Uhr alle Feuerwehrkräfte der Samtgemeinde Steimbke alarmiert. Kurz nach dem Eintreffen bekamen alle eine Einsicht in die Lage, welche zeigte, dass sich die weitere Suche auf das Waldgebiet zwischen dem Sonnenborsteler Kirchweg und der B214 beschränkt, da hier das Auto des Vermissten gefunden wurde.
Die insgesamt 91 Feuerwehrkräfte sortierten sich gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei Hannover zu einer Menschenkette und suchten gezielt und koordiniert das Waldstück ab. Mit zunehmender Dunkelheit gestaltete sich die Suche jedoch schwierig, sodass gegen 19:30 Uhr die Hundestaffeln der Johanniter und des DRK die Suche fortsetzten.
Alle Kräfte wurden vom Versorgungstrupp des Landkreises verpflegt und konnten gegen 20:30 Uhr wieder einrücken. Am Donnerstagvormittag kam dann die für alle Kräfte erleichternde Nachricht, dass der vermisste wohlauf an der B214 gefunden wurde und vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert werden konnte.

© Text&Bild: SG-Pressewartin N.Dannenbring

Linsburg - Berg
TH - Personensuche am 07.11.2018, 00:05 Uhr
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben sich die Feuerwehren Steimbke, Linsburg und Langendamm, sowie die Einsatzleitung der Samtgemeinde Steimbke gegen 00:15 Uhr am Gerätehaus in Linsburg getroffen, um gemeinsam mit der Polizei nach einer vermissten Person zu suchen.
Gemeldet wurde ein orientierungsloser Mann, im Alter von 73 Jahren, der beim Pilze sammeln im Wald sein Auto nicht wieder fand.
Das Handy des aus Stadthagen stammenden Mannes konnte durch die Polizei im Gebiet der Samtgemeinde Steimbke geortet werden, sodass die Kräfte in der Nacht alle Wald- und Pilzgebiete nach dem Auto des Mannes durchsuchten.
Gegen 04:30 Uhr wurden die Sucharbeiten zunächst eingestellt.

© Text&Bild: SG-Pressewartin N.Dannenbring

Nienburg - Kräher Weg
Gefahrguteinsatz am 17.10.2018, 18:29 Uhr
Im Rahmen des 2. Zuges-Mitte der Umweltbereitschaft sind Teilkräfte unserer Ortswehr nach Nienburg alarmiert worden. Hier ist es zu einem Gefahrstoffaustritt auf einem Betriebsgelände gekommen.
Weitere Infos entnehmen Sie bitte der offiziellen Mitteilung im Link.

© ff-steimbke.de
Ein Bericht auf Seiten der Kreisfeuerwehr

Steimbke - "alte Klinkerstraße"
Brandeinsatz - Fahrzeugbrand am 11.10.2018, 11:13 Uhr
Am Donnerstag um kurz nach 11 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Steimbke zu einem brennenden Schlepper in der Steimbker Feldmark über Sirene und Meldeempfänger alarmiert.
Auf einem Feld Nahe der B 214 bemerkte der Fahrer des Schleppergespanns während der Arbeit eine Rauchentwicklung unterhalb der Fahrerkabine. Sofort stellte er die Arbeit ein und setzte den Notruf ab.
Ein in der Nähe befindlicher Landwirt eilte mit einem Pulverlöscher zu Hilfe. Mit dessen Unterstützung gelang es den Entstehungsbrand einzudämmen sodass für die eingesetzten Kameraden die Kontrolle mit der Wärmebildkamera blieb.
Da immer noch erhöhte Temperaturen festzustellen waren wurde der betroffene Bereich mit der Schnellangriffseinrichtung heruntergekühlt. Für die 14 Kameraden der Feuerwehr und der Steimbker Polizei endete der Einsatz nach etwa 30 Minuten .

© ff-steimbke.de

Steimbke - Lichtenhorster Straße / Hauptstraße
Technische Hilfeleistung am 01.10.2018, 20:04 Uhr
Am Montagabend traf sich die Freiwillige Feuerwehr Steimbke zu ihrem regelmäßigen Dienstabend.
Gegen 20:15 Uhr wurden sie über Funk von der Leitstelle zu einem Technische Hilfeleistung Einsatz gerufen.
Ein Landwirt aus Westen, welcher mit seinem Geschiebe auf der Lichtenhorster Straße auf dem Weg zur Entladestelle fuhr, verlor aus unklarer Ursache ca. 8 Tonnen seiner Kartoffeln. Über eine Strecke von ca. 300 Meter zog sich die Spur der Kartoffeln über die Straße bis auf den Gehweg.
Auch die Hauptstraße war betroffen und musste kurzzeitig gesperrt werden.
Diese wurde durch die Feuerwehr geräumt und sauber gespült.
Die Lichtenhorster Straße konnte mit der Hilfe vieler Steimbker Bürger ebenfalls zeitnah geräumt werden, sodass die insgesamt 24 Kameraden gegen 22 Uhr wieder einrücken konnten.

© Text&Bild: SG-Pressewartin N. Dannenbring
Pressemitteilung der Polizei Nienburg

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8