Einsätze
30.05.2018, 12:15 Uhr
Ort: B 214 Rodewald -> Wendenborstel ...
24.05.2018, 13:53 Uhr
Ort: Wendenborstel - unter den Weiden ...
mehr
Termine !
25.06.2018, 19:30
Dienstabend
02.07.2018, 18:00
Aktiven Grillen Zeltlager
mehr
Gästebuch
Jens Fürstenau, 21.05.2017
Hallo liebe Feuerwehrleute, im Namen der Teilne ...
Webmaster Feuerwehr Kranenburg, 17.07.2012
Hallo liebe Kameraden, wir haben eben Eure Int ...
mehr
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Wenden - Lange Straße
TH - Wasserschaden im Haus am 06.03.2018, 08:00 Uhr
Heute Morgen wurde unsere Ortsfeuerwehr zur Unterstützung der Wendener Kameraden zu einem Wasserschaden im Keller eines Wohnhauses alarmiert. Hier war es vermutlich zu einem Rohrbruch in der Hausinternen Installation gekommen und hat über Nacht den Kellerbereich circa 5cm mit Wasser gefüllt. Durch den Eigentümer wurde durch Schliessen des Hauptabsperrhahnes der Wasseraustritt gestoppt. Mittels einer Tauchpumpe und Wasserschiebern wurde gemeinschaftlich der betroffene Bereich vom Wasser befreit, so dass durch den Wendener Einsatzleiter die Einsatzstelle nach einer guten Stunde an den Eigentümer übergeben werden konnte.

© ff-steimbke.de

Steimbke - Hauptstraße
Brandmeldeanlage ausgelöst am 29.01.2018, 17:42 Uhr
Ausgelöste Brandmeldeanlage im Altenpflegeheim an der Hauptstraße. Durch den ersteintreffenden Gemeindebrandmeister konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um Küchendämpfe. Für uns blieb somit das betriebsbereitschalten der Anlage, weitere auf der Anfahrt befindlichen Kräfte konnten beidrehen.

© ff-steimbke.de

Wenden - Heidberg
Anforderung Wärmebildkamera am 07.01.2018, 09:40 Uhr
Am Sonntag Morgen um 09.21 Uhr wurden die Feuerwehren Wenden und Linsburg zu einem Schornsteinbrand in Wenden alarmiert.
Schon kurz nach dem Erkunden der Lage konnte durch Gemeindebrandmeister Rainer Thies und Ortsbrandmeister Torsten Beke-Bramkamp die Ortswehr Linsburg, die noch auf der Anfahrt war, wieder einrücken.
Durch die Zusammenarbeit mit dem Schornsteinfeger konnte mit Hilfe der Wärmebildkamera der nachalarmierten Steimbker Kameraden der Einsatz ohne großen Aufwand und vor allem ohne Schäden beendet werden.

© Pressewartin der SG Steimbke N. Dannenbring

Seite: 1 2 3