Einsätze
12.12.2018, 20:59 Uhr
Ort: B214 Rodewald -> Wendenborstel ...
10.12.2018, 15:17 Uhr
Ort: Steimbke - Knoopstraße ...
mehr
Termine !
14.12.2018, 19:00
Weihnachtsfeier
29.12.2018, 18:00
Sonderdienst
mehr
Gästebuch
Jens Fürstenau, 21.05.2017
Hallo liebe Feuerwehrleute, im Namen der Teilne ...
Webmaster Feuerwehr Kranenburg, 17.07.2012
Hallo liebe Kameraden, wir haben eben Eure Int ...
mehr
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
Wendenborstel - Wohldberg
Brandeinsatz Rundballen am 12.08.2018, 01:12 Uhr
In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 01:01 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wendenborstel, Rodewald und Steimbke zu einem Strohballenbrand nach Wendenborstel gerufen.
Unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandmeister Rainer Thies wurde schnell entschieden, dass die ca. 125 brennenden Strohballen unter der Kontrolle der Ortsfeuerwehr Wendenborstel abgebrannt werden lassen können. Die Ortsfeuerwehren Rodewald und Steimbke konnten gegen 02:00 Uhr wieder einrücken.
Am nächsten Morgen rückten erneut die Ortsfeuerwehr Wendenborstel, sowie das Tanklöschfahrzeug aus Rodewald zur Einsatzstelle aus, um Nachlöscharbeiten zu tätigen.

© Text&Bild: SG-Pressewartin N.Dannenbring

Lichtenhorst - Im Mühlenbruch
Brandeinsatz Flächenbrand am 07.08.2018, 16:12 Uhr
Erneuter Alarm der Samtgemeindefeuerwehr sowie umliegender Tanklöschfahrzeuge zu einem gemeldeten Großbrand im Bereich Lichtenhorst. Als unsere Fahrzeuge die Einsatzstelle erreichten befand sich die Ortswehr Lichtenhorst schon bei der Brandbekämpfung und konnte die ursprüngliche Meldung korrigieren. Es handelte sich lediglich um einen kleineren Entstehungsbrand. Wir konnten nach kurzer Bereitstelllung wieder in den Standort zurückkehren. Durch die Leitstelle wurde für alle anderen Kräfte ein Abbruchalarm gesendet.

Wendenborstel B214 -> Rodewald
Verkehrsunfall eingeklemmte Personen am 05.08.2018, 16:38 Uhr
Am Sonntag Nachmittag um 16:39 Uhr wurden die Feuerwehren Steimbke und Rodewald, sowie der Rüstwagen aus Nienburg und die Einsatzleitung Ort der Samtgemeinde Steimbke zu einem Verkehrsunfall auf der B214 zwischen den Ortschaften Suderbruch und Rodewald gerufen.
Schon auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass sich der Unfall kurz hinter dem Ortsausgang Wendenborstel in Richtung Rodewald ereignete.
Ein PKW mit 5 Insassen ist aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum gefahren. Die zwei Erwachsenen Personen, sowie die 3 Kinder wurden schwer verletzt in umliegende Krankhäuser gebracht.
Im Einsatz waren insgesamt 48 Feuerwehrkräfte, sowie die Polizei, der Rettungsdienst, Notärzte und zwei Hubschrauber. Die Straße wurde bis ca. 18:30 Uhr, wegen Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt.

© Text&Bild: SG-Pressewartin N.Dannenbring

Lichtenhorst - alter Schulweg
Waldbrand mittel am 28.07.2018, 01:45 Uhr
Erneut wurde die Feuerwehr nach Lichtenhorst zum Brandeinsatz alarmiert. Diesesmal brannte es in einem kleinen Waldstück am alten Schulweg. Durch die ersten Kräfte wurde das Feuer zügig abgelöscht sodaß von Seiten der Ortswehr Steimbke nur noch die Wärmebildkamera zur Glutnestsuche eingesetzt wurde. Nach einer guten Stunde war hier der Einsatz beendet.

Stöckse - Linsburger Allee
Brandeinsatz - landw. Anwesen am 27.07.2018, 12:53 Uhr
Freitagmittag, kurz vor 13.00 Uhr gingen Die Sirenen in der Samtgemeinde Steimbke. In Stöckse brannte ein landwirtschaftliches Anwesen an der Linsburger Allee.
Außen an einem Stallgebäude war es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Trotz des schnellen Eingreifens der Einsatzkräft griff das Feuer auf das Stallgebäude über, dessen Dachstuhl innerhalb weniger Sekunden im Vollbrand stand. Durch Löschangriffe von beiden Seiten des Gebäudes, auch durch die Unterstützung der Drehleitern aus Nienburg und Liebenau, gelang es den Einsatzkräften den Brand unter Kontrolle zu bringen.
Zwei Pferde, sowie zwanzig Kälber konnten gerade noch rechtzeitig aus dem Stall getrieben werden. Sie blieben unverletzt. Eine Kuh im unmittelbar angrenzenden weiteren Stall kalbte vor Schreck. Kuh und Kalb sind aber wohlauf.
Insgesamt waren 170 Einsatzkräfte aus der Samtgemeinde Steimbke, Nienburg, Erichshagen, Langendamm, Liebenau und Nöpke eingesetzt. Am frühen Abend waren die Löscharbeiten beendet.
Die Ortsdurchfahrt Stöckse und die Kreisstraße 5 mussten wegen der Löscharbeiten gesperrt werden. Die Polizei Nienburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

© Text&Bild: R. Daniel

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8