Einsätze
06.11.2017, 15:52 Uhr
Ort: B214 Wendenborstel -> Rodewald ...
04.11.2017, 12:05 Uhr
Ort: Steimbke - Hauptstraße ...
mehr
Termine !
03.12.2017, 09:30
AGT Strecke
26.10.2018, 18:00
Laternenfest der FF Steimbke
mehr
Gästebuch
Jens Fürstenau, 21.05.2017
Hallo liebe Feuerwehrleute, im Namen der Teilne ...
Webmaster Feuerwehr Kranenburg, 17.07.2012
Hallo liebe Kameraden, wir haben eben Eure Int ...
mehr

LF 10/6

GW/L 2

GW/Z

MTW

Anhänger

Funkrufname Flo. Nienburg 81/68/1
Der Gerätewagen Logistik 2 ist ein Fahrzeug der Kreisfeuerwehr welches bei uns stationiert ist und auf Anforderung zur Einsatzstelle gefahren wird. Hauptaufgabe dieses Fahrzeuges ist die Wasserförderung über lange Wegstrecke, kann aber auch zum Transport von Nachschubmaterialien eingesetzt werden. Die Besatzungsstärke beträgt 1/5 Feuerwehrleute.


Im Geräteraum 1 befinden sich diverse Rollschläuche, 4 Schlauchbrücken, 1 Teleskopleiter, 1 Kettensäge mit Zubehör, Verkehrsleitkegel, 2 Warndreiecke sowie diverse Schaufeln und Stoßbesen.


Der Geräteraum 2 ist beladen mit einer Feuerlöschkreiselpumpe FPN 16/8, 2 Beleuchtungsballons Typ Powermoon, 8 A-Saugschläuche sowie diverse Amaturen zur Wasserentnahme wie Saugkörbe, Standrohr, Druckminderer etc.


Zur Austattung des Fahrzeugs gehört eine Tauchpumpe mit einem Fördervolumen von 800l/min bei 1bar Ausgangsdruck!


Um bei der Wasserförderung die Schlauchstrecke aufrecht zu erhalten, stehen diverse Reservekanister mit Benzin bereit um die eingesetzten Förderpumpen im Berdarfsfsfalle betanken zu können!


Insgesamt befinden sich auf der Ladefläche des Gerätewagens 4 Rollcontainer gefüllt mit B-Schläuchen. Diese sind in Buchten gepackt damit die Schläuche während der Fahrt ausgelegt werden können. So besteht die Möglichkeit innerhalb kürzester Zeit eine Wasserförderstrecke von 2000m aufzubauen.


1 Rollwagen mit einer Tragkraftspritzenpumpe (TS) 8/8 befindet sich ebenfalls auf der Ladefläche.


Hinzu kommt ein 5000l Faltbehälter, der als Puffer in die Wasserförderstrecke eingebunden werden kann.


Sollte das Fahrzeug alle Schläuche auslegen, so müssen 100 B-Schläuche wieder aufgerollt werden, hierfür stehen 2 Schlauchwickelmaschinen zur Verfügung.


Um Strassen zu überqueren ist eine Schlauchbrücke aus Aluminium mit den Maßen von 9m mal 4,5m verladen. So ist das Durchfahren für Lastkraftwagen ohne Mühe möglich.


In den Kisten im Laderaum befinden sich diverse Kleinmaterialien wie Spanngurte zur Transportsicherung. Hinzu kommen Armaturen die zur Wasserförderung benötigt werden.


Da sich während der "fahrenden" Schlauchverlegung Personal auf der Ladefläche befindet, ist das Fahrzeug mit einer Gegensprechanlage ausgerüstet. Sie macht das kommunizieren mit dem Fahrer möglich.
Demnächst an dieser Stelle...
...Mehr zum Xenon Lichtmast, Faltbare Ladebordwand und Rollcontainer-Stromerzeuger des GW/L 2.